Jahr

Ereignis

1200

 

Einwanderung

 

Die Häuserreihe der Oßset wird gebaut

 

Eine Holzkirche wird gebaut

 

Eine Fluchtburg wird gebaut

1300

1309

Erste urkundliche Erwähnung ”villa Jacobi

1336

Rechtsstreit zwischen Henning de villa Jacobi und den Grundherren Apafi aus Malmkorg

 

Holzkirche wird durch Steinkirche ersetzt

1349

Urkundliche Erwähnung “Jacabfalva” in der Hattertgrenzen

 

Die Häuserreihe der Soannheld wird gebaut

1374

Jakobsdorfer kaufen von den Schönberger ein Hattertgebiet für 400 Gulden

1390

Die Kaufurkunde von 1374 wird durch den Schenker Stuhl erneuert und bestätigt

1400

 

Die Häuserreihe der Angerzeile wird gebaut

 

Die Häuserreihe der Hommzeile wird gebaut

 

Die Häuserreihe der Hintergasse wird gebaut

1437

Michael, plebanus de villa Jacobi studiert auf der Rechtsfakultät in Wien

1470

Mit dem Bau des Westturms wird begonnen

1471

Valentinus Sutoris studiert in Wien

1473

Hattertstreit zwischen Jakobsdorf und Neithausen und Rethersdorf

1488

Es gibt 75 Häuser, eine Mühle und eine Schule

1500

1532

Es gibt 81 Häuser
Karte von Johannes Honterus

 

Die eiwerscht Goaß, eiwerscht Soannheld, nederscht Soannheld, eam Poerel, Nuagoaß werden angebaut

 

Vier kleine Verteidigungstürme werden gebaut

1545

Hattertstreit zwischen Jakobsdorf und Roseln

1547

Nordturm wird fertiggestellt
Hattertstreit zwischen Jakobsdorf und Schönberg. 1549 geht Jakobsdorf als Sieger hervor.

1549

Johannes Jacobsdorffius studiert in Kronstadt auf dem Johannes Honterus Gymnasium

1560

Hattertstreit zwischen Jakobsdorf und Schönberg. Schönberg gewinnt.

1565

Ambrosius Jacobitanus studiert in Kronstadt auf dem Johannes Honterus Gymnasium

1567

Hattertstreit zwischen Jakobsdorf und Schönberg. Schönberg gewinnt.

1580

Hattertstreit zwischen Jakobsdorf und Schönberg. Schönberg gewinnt.

 

Zusätzliche Schießscharten und Gußscharten

 

Die erste Außenverteidigung

 

Zwinger und Basteiturm werden gebaut

 

Außenverteidigung mit Zwinger

1589

Leonardus Merten von Jakobsdorf ist geschworener Ältester des Schenker Stuhls.

1600

 

Wehrgeschoß mit Schießscharten wird gebaut

1615

Frau Honnes Gergin (geb.1615 - gest.1701) ist die älteste registrierte Jakobsdorferin im Kirchenbuch

1619

Hattertstreit zwichen Jakobsdorf und Probstdorf
Das älteste Haus

1620

Die Jahreszahl ist in zwei Balken des Sakristeiturms eingekerbt

1628

Der Jakobsdorfer Ortsrichter Petrus Orend wird erschlagen. Die Jakobsdorfer meinten, dass die Schönberger die Mörder seien.

1645

Kleine Vorgängerglocke wird gekauft

1669

Die Mergler haben 200 Florin (etwa 4000€) von den Jakobsdorfern geliehen, für die sie den Jakobsdorfern die Rossweide im Hewes überlassen.

1690

Beginn mit der Erfassung der Daten im Kirchenbuch

1693

Große Vorgängerglocke wird gekauft

1700

1711

Musergesken

1717

Pest “schwarzer Tod” wütet auch in Jakobsdorf

1727

Hungersnot

1742

Emporen in der Kirche wurden eingerichtet

1743

Ternaz wird gebaut
Epitaph wird gespendet

 

Karte aus dem Jahre etwa 1770

1771

Daniel Schullerus wird in der Kirche bestattet
Emporen in der Kirche wurden erweitert

1775

Taufbecken wird gekauft

1776

Die Hausnummern werden eingeführt
Flachsgasse wird gebaut

1782

Emporen in der Kirche wurden erweitert

1783

Ruhrepidemie

1800

1802

Die Orgel in der Kirche wird gebaut

1805

Emporen in der Kirche werden erweitert

1810

Die Vorgängerschule bei der Kirche wird gebaut

1817

Das Amt der Jakobsdorfer Adjuvanten wird gegründet

1823

Der Vorturm wird in das Burghüterhaus umgebaut

1826

Viehbrandzeichen (externer Link / Verweis)

1840

Der Orgelkranz wurde vergoldet

1843

Das Pfarrhaus wird gebaut

 

Der Südostturm wird abgetragen

1851

Große Vorgängerglocke wird ersetzt

 

Treppenaufgang zu den Emporen wird gebaut

 

Das Rathaus wird gebaut

1856

Das erste Presbyterium

1865

Kleine Vorgängerglocke wird ersetzt
Mittlere Vorgängerglocke wird ersetzt

1872

Es gibt 128 Häuser mit 170 Familien
Epidemie Halsbräune

1874

In Jakobsdorf leben 577 Sachsen

1881

Spendetafel der Familie Schappes
Kirchenvisitation

1883

In Jakobsdorf leben 593 Sachsen
400-jährige Geburtstagsfeier von Dr. Martin Luther
Frauenverein wird gegründet

1885

Erste Weihnachtsbescherung für die Kinder

1890

Wirtschaftskrise
Freiwillige Feuerwehr wird gegründet

1898

In Jakobsdorf leben 661 Sachsen
Kirchenvisitation

1899

Der Grundstein für die derzeitige Schule wird gelegt

1900

1900

Der Schulgarten wird angelegt

1902

Sparverein wird gegründet (in Arbeit)

1904

Einweihung der Schule

1906

Die Kommassation wird beschlossen

1908

Kleine Vorgängerglocke wird ersetzt
Große Glocke wird ersetzt

1909

Die Kommassation ist beendet

1911

Der Friedhof wird mit einem Bretterzaun umzäunt. Der Zaun hält 63 Jahre - bis 1974.

1913

Generalkirchenvisitation

1914

Erster Weltkrieg

1916

Die Flucht

1923

Kleine Glocke wird ersetzt
Mittlere Glocke wird ersetzt

1931

Kirche wird unter der Leitung des Frauenvereins gestrichen

1934

Grundstein für den Gemeindesaal wird gelegt

1936

In Jakobsdorf leben 783 Sachsen
Zwei weitere Terrassen werden von der Bruder- und Schwesterschaft im Friedhof angelegt

1937

Grundsteinlegung des Gemeindesaals

1938

Einweihung des Gemeindesaals (in Arbeit)

1939

Zweiter Weltkrieg

1940

784 Sachsen leben in Jakobsdorf
Erdbeben am 10.11.1940 mit einer Stärke von 7,3 auf der Richterskala.
Pfarrer Wilhelm Wagner

1945

Zwangsarbeit

1947

Enteignung

1948

Überlebenskampf
Nordturm wird in das Gebetshaus umgebaut
Die Schule wird vom Staat enteignet

1953

Der elektrische Strom wird eingeführt

1973

Generalkirchenvisitation

1974

Spezialkirchenvisitation
Vorverlegung der Fusnicht
Der Friedhof wird mit einem neuen Zaun aus Zementpflöcken und Maschendraht umzäunt.

1977

Erdbeben am 04.03.1977 mit einer Stärke von 7,2 auf der Richterskala.

1983

Der Blasebalg wird repariert

1985

Pfarrer Michael Kraus
Pfarrer Dietrich Galter
In Jakobsdorf leben 437 Sachsen

1986

In Jakobsdorf leben 422 Sachsen

1987

In Jakobsdorf leben 376 Sachsen

1988

In Jakobsdorf leben 358 Sachsen

1989

In Jakobsdorf leben 325 Sachsen
Gründung der Heimatortsgemeinschaft Jakobsdorf

1990

Auswanderung

2000

2001

Jakobsdorf im Internet

2004

Erste Ausgabe des Heimatblattes

2009

Jakobsdorf ist nachweisbar 700 Jahre alt

 

Danksagung an unsere Vorfahren