Umzug mit der Nachbarschaftslade 1986

Hauptmenü Vorstand Geschichte Dorfansicht Der Jakobsdorfer Sitten Brauchtum Lieder Gedichte Heimattreffen Nachbarschaften Videos Gästebuch Kontakt Impressum

Umzug mit der Nachbarschaftslade 1986

In Jakobsdorf war der alljährliche Richttag (meistens der Aschermittwoch) Höhepunkt des gesellschaftlichen Lebens.

Gegenstand des Richttages waren:
die Wahlen der Nachbarväter,
Austragung von Streitigkeiten,
Bestrafung von Pflichtversäumnissen,
Neuaufnahme von Nachbarn,
der feierliche Umzug mit der Nachbarschaftslade,
Offenlegung des Kassenstandes
und dessen Prüfung.

Jedes zweite Jahr fanden am Richttag Neuwahlen statt, bei denen der jüngere Nachbarvater zum älteren aufrückte und der jüngere neu gewählt oder bestimmt wurde (nach dem Alter). Der Altnachbarvater bedankte sich bei allen Nachbarn für den Gehorsam und gab einen Umtrunk. Nun rückte für zwei Jahre der Jungnachbarvater zum Altnachbarvater auf.

Umzug mit der Nachbarschaftslade 1986